Krankenversorgung

Die klinische Versorgung unserer Patienten findet in der Klinik 1 für Innere Medizin am UKSH (Direktor: Professor Stefan Schreiber) statt. Das Behandlungsangebot und die Kontaktinformationen können Sie neben dieser Homepage auch in folgendem Flyer einsehen: Flyer

Wartebereich

Dabei bieten wir als eine der ersten Endokrinologien in Deutschland neben ambulanter und stationärer Medizin auch die neue Versorgungsstruktur einer Tagesklinik, wo wir spezielle Adipositastherapien und die komplette endokrinologische Funktionsdiagnostik anbieten (z. B. Durstversuch, Metopirontest, selektive Venenkatheterisierungen …). Weitere Informationen erhalten Sie an der Klinik für Innere Medizin 1.

In der Klinik beschäftigen wir uns mit der gesamten Bandbreite der Hormon-, Stoffwechsel- und Ernährungserkrankungen. Beispiele sind:

Hypophysenerkrankungen 

z. B. hormoninaktive und hormonaktive Hypophysentumore, Akromegalie, Cushing Syndrom, Kraniopharyngeom, Prolaktinom, Diabetes insipidus zentralis, Entzündungen, Unterfunktion einzelner oder mehrerer Hormonachsen, angeborene Funktionsstörungen inklusive hypergonadotroper Hypogonadismus

Schilddrüsenerkrankungen

z. B. Morbus Basedow, Endokrine Orbitopathie, Hashimoto Erkrankung, Schilddrüsenknoten, Schilddrüsen-Krebserkrankungen inklusive des medullären Schilddrüsenkarzinoms, angeborene Funktionsstörungen

Nebenschilddrüsenerkrankungen

z. B. Hyperparathyreoidismus, Hypoparathyreoidismus, Vitamin D Mangelzustände, angeborene Funktionsstörungen

Osteoporose und andere Knochenstoffwechselerkrankungen

z. B. postmenopausale und senile Osteoporose, Morbus Paget, aseptische Knochennekrosen

Nebennierenerkrankungen

z. B. Inzidentalome, Conn Syndrom, Cushing Syndrom, Phäochromozytom, Adrenogenitales Syndrom, Nebennieren-Krebserkrankungen

Gonaden

z. B. Polycystisches Ovarsyndrom (PCOS), Kinderwunschbehandlung bei Männern, Transsexualität (Mann zu Frau und Frau zu Mann)

Fettstoffwechselerkrankungen

z. B. Cholesterin- und Triglyceriderhöhungen, Lipoprotein (a) Störungen

Diabetes mellitus

z. B. Typ 1 und Typ 2 Diabetes, Gestationsdiabetes

Adipositas

z. B. Tagesklinik Behandlung, Betreuung prä- und postoperativ nach bariatrischer Chirurgie (Schlauchmagen, Bypass, Omega-Loop)

Neuroendokrine Neoplasien

z. B. Karzinoide, Insulinome, VIP-ome, hormoninaktive NEN

Künstliche Ernährung

z. B. enterale und parenterale Ernährung, GLP2-Analogatherapie (Tedeglutide)

 

Zentrumszertifizierungen bestehen für die Adipositas, bei der Behandlung von Neuroendokrinen Tumoren, in der Osteologie sowie in der Lipidologie.